SANTA’S CLAWS

Heilig Abend in Waterville, Maine.

„Okay ihr beiden, ich bin spät dran. Schlagt euch den Bauch nicht mit Süßigkeiten voll und stellt nichts an. Denkt dran, morgen ist Weihnachten; sonst gibt’s keine Geschenke! Wenn etwas sein sollte, ruft mich auf dem Handy an oder geht rüber zu den Johnsons, verstanden?“

Daniel und seine kleine Schwester Miriam nickten ihrer Mutter zu – in stiller Vorfreude das Haus wieder für sich zu haben. Lea drückte ihren Kindern einen Kuss auf die Wange, umarmte sie, warf ihren Mantel über und verschwand durch die Tür. Die beiden blickten ihrer Mutter vom Wohnzimmerfenster aus nach, wie sie in ihren Wagen stieg und aus der Einfahrt heraus in die Nacht fuhr, ihrem Job als Krankenschwester und ihrer letzten Nachtschicht in diesem Jahr entgegen.

Weiterlesen „SANTA’S CLAWS“